Lückenlose Verbindungen

Der stetig steigende mobile Datenverkehr macht eine flächendeckende und durchgängig sichere Mobilfunkversorgung unverzichtbar.

Im deutschlandweiten Vergleich verfügt Hessen bereits über eine hervorragende LTE-Versorgung. Wir treiben den Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur zügig voran. Hierbei hat weiterhin der marktgetriebene Ausbau Vorrang.

Durch den Mobilfunkpakt werden in Hessen rund 4.800 Masten neu errichtet oder umfassend modernisiert. Ziel ist es, einen spürbaren Mehrwert für die hessischen Bürgerinnen und Bürger bei der Mobilfunkabdeckung zu erreichen.

Mobilfunkförderprogramm

Zusätzlich zum marktgetriebenen Ausbau wird das Land Hessen 50 Millionen Euro im Rahmen des Förderprogramms in die Neuerrichtung von Mobilfunkstandorten investieren. Davon werden in erster Linie Menschen im ländlichen Raum profitieren.

Um letzte vorhandene Funklöcher in Hessen zu schließen, möchten wir Kommunen motivieren, eine Förderung zu beantragen. Dies kann nur gemeinsam erfolgreich umgesetzt werden. Denn wie so oft geht es auch beim Mobilfunkausbau nur gemeinsam mit den Menschen vor Ort. Oft scheitern Ausbauvorhaben nicht am politischen oder unternehmerischen Willen, sondern daran, dass vor Ort beispielsweise kein passendes Grundstück gefunden wird.

Mehr Informationen finden Sie auf dem Mobilfunkportal des Landes HessenÖffnet sich in einem neuen Fenster.

Kompetenzstelle Mobilfunk

Das Land Hessen bietet mit der Kompetenzstelle Mobilfunk beim Breitbandbüro Hessen eine zentrale Anlaufstelle für Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Unternehmen und Verbände.

Knut Ehrhardt

Breitbandbüro Hessen

Schlagworte zum Thema