So machen wir Hessens digitalen Fortschritt messbar

Wie kompetent sind Bürgerinnen und Bürger in Fragen der Digitalisierung und wo muss eventuell Unterstützung ansetzen? Wie digitalisiert sind Hessens Kommunen und Unternehmen und wie können wir sie dabei voranbringen? Kommen Fördergelder richtig an und ermöglichen sie Innovationen? Kurz: Wie macht man Digitalisierung messbar?

Das ist für die Hessische Digitalministerin eine zentrale Frage, um Digitalpolitik erfolgreich und zielgerichtet zu gestalten.

Antworten liefert der Hessische Digitalindex, der erste Digitalindex eines Bundeslands überhaupt. Er überprüft ab sofort in regelmäßigen Abständen die Wirkung der Strategie „Digitales Hessen – Wo Zukunft zuhause ist“. Er tut dies unabhängig, wissenschaftlich und objektiv.

Beauftragt haben wir damit Fraunhofer FOKUS mit seinem Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT), ein renommiertes Forschungsinstitut. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben relevante Indikatoren bestimmt und wichtige Daten ausgewertet, die einen repräsentativen Überblick zum digitalen Wandel in Hessen geben. Wir haben dazu vor allem auch Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen in unserem Land direkt befragt: Wie digital sind Sie? Wie erleben Sie die Digitalisierung? Welche smarten Technologien nutzen Sie, Ihre Verwaltung oder Unternehmen?

Der Digitalindex ist eine wichtige Säule unseres Monitorings, und er zeigt: Die Digitalisierungsoffensive des Landes wirkt! Hessen hat in den vergangenen zwei Jahren entscheidende Fortschritte bei der Digitalisierung erreicht mit starken Zuwachsraten im Infrastrukturausbau, bei der Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen und von Kommunen sowie im Nutzungsverhalten der Bürgerinnen und Bürger. Und: Wir wollen noch besser werden. Deshalb lernen wir aus den Ergebnissen des Digitalindex und münzen sie in konkrete Maßnahmen zur Digitalisierung Hessens um – immer mit dem Ziel: Digitalisierung soll den Menschen dienen und nicht umgekehrt.

In der Grafik wird der Index der digitalen Verwaltung mit seinen jeweiligen Indikatoren zusammengefasst. Der Digitalindex erzielt additiv mit gleicher Gewichtung 121,2 Punkte.
Digitalindex im Überblick
Symbolbild Digitalindex

Indikatoren & Ergebnisse

Wie digital ist Hessen?

Die hessische Digitalisierungsoffensive hat in den vergangenen zwei Jahren entscheidende Fortschritte erreicht. Hier gibt es Ergebnisse im Detail.

Wir wollen eine echte Digitalisierungsoffensive, die nicht nur die Umsetzung von Maßnahmen abhakt, sondern auch ihre Wirkung und Bedarfe bei den Menschen / Kommunen / Unternehmen im Blick hat. Wir haben dazu Indikatoren untersuchen lassen, die Fortschritte und Wirkungen der Digitalisierungsoffensive messen. Dazu haben wir insbesondere Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen befragt und weitere Daten ausgewertet. Das heißt: Wir sind nah bei den Menschen und ihren Bedarfen und prüfen – wissenschaftlich fundiert – unsere Digitalstrategie an der Realität und passen diese entsprechend der Erkenntnisgewinne an.

Wir haben den Hessischen Digitalindex erstellt, weil wir ehrlich in der Analyse und konsequent bei der Ausrichtung und Verfolgung unserer Digitalstrategie vorgehen wollen. Die Landesregierung steht für eine echte Digitalisierungsoffensive, die dem Grundsatz einer wirkungsorientierten Steuerung der Digitalpolitik folgt. Digitalisierung soll dem Menschen dienen, nicht umgekehrt. Es geht um die konkrete Wirkung der Digitalisierungsoffensive und ihrer Maßnahmen für die Unternehmen, Kommunen, Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen daraus lernen und die Digitalstrategie des Landes noch effektiver und zielgenauer mit ihren Maßnahmen ausrichten.

Für die Erstellung des Digitalindex haben die Expertinnen und Experten von Fraunhofer FOKUS mit seinem Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) mit Unterstützung der Hessen-Agentur Statistiken ausgewertet sowie Menschen, Unternehmen und Kommunen zu den Themenfeldern der Hessischen Digitalstrategie befragt. Daraus wurden Einzelindikatoren abgeleitet, die wir im Sinne der Digitalstrategie und ihrer Ziele nachverfolgen wollen. Es geht um die konkrete Wirkung der Digitalisierungsoffensive und Maßnahmen der Hessischen Landesregierung.

Die Indikatoren gehen gewichtet entsprechend ihrer Bedeutung für die gesellschaftliche und wirtschaftliche Digitalisierungsentwicklung in die Berechnung der Indexe für die Themenfelder ein. Daraus ergibt sich ein Gesamtbild des digitalen Fortschritts.

Der Digitalindex bildet sowohl Fortschritte und Erfolgsfaktoren als auch Hemmnisse und Fehlentwicklungen ab. Diese Ergebnisse dienen der laufenden Begleitung und Justierung der Digitalstrategie sowie der Identifizierung neuer Handlungsbedarfe. Damit wird die Ausrichtung und Steuerung der Digitalisierungsoffensive des Landes noch ergebnisorientierter und zielgenauer.

Die Landesregierung gestaltet geeignete Maßnahmen, um das Ziel der Digitalstrategie zu erreichen: ein digitales Hessen, wo Zukunft zuhause ist.

Wir sind das erste Bundesland, das einen eigenen Digitalindex erstellt und sich wissenschaftlich prüfen lässt bei ihrer Digitaloffensive. Dies erfolgt nah an der Strategie und speziell auf unser Bundesland bezogen. Wir wollen dazu wichtige Indikatoren für die Digitalisierung in Hessen auf den Handlungsfeldern der Digitalstrategie messbar machen und nachverfolgen.

Mit der Erstellung des Digitalindex haben wir die im Bereich Forschung und Beratung renommierten Expertinnen und Experten von Fraunhofer FOKUS mit seinem Kompetenzzentrum Öffentliche IT beauftragt. Das Institut erforscht die digitale Vernetzung und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie und unterstützt Wirtschaftsunternehmen und öffentliche Verwaltungen in der Gestaltung und Umsetzung des digitalen Wandels. So untersuchen sie bereits seit 2017 im zweijährlich erscheinenden Deutschland-Index der Digitalisierung die Frage: Wie digital ist Deutschland?

Unterstützt wurde Fraunhofer FOKUS bei der Projektdurchführung durch die Abteilung Wirtschaftsforschung & Landesentwicklung der Hessen-Agentur GmbH und dem IFAK Institut GmbH & Co. KG.

Im Mai 2021 hat das Kabinett die Strategie „Digitales Hessen – Wo Zukunft zuhause ist“ verabschiedet und verfolgt ihre Umsetzung konsequent. Um die Entwicklung auf den unterschiedlichen Handlungsfeldern aktiv begleiten und reagieren zu können, lassen wir die Wirkung dieser Digitaloffensive alle zwei Jahre in den wichtigsten Bereichen wissenschaftlich und unabhängig überprüfen. Der erste Hessische Digitalindex ist im Mai 2022 erschienen, der nächste folgt im Frühsommer 2024. Dazwischen wird auch der Fortschrittsbericht zur Digitalstrategie über die Entwicklung der Digitalisierungsmaßnahmen des Landes herausgegeben.

Schlagworte zum Thema