Women go digital

Immer mehr Mädchen und Frauen interessieren sich für IT-Themen. Es sind aber immer noch viel zu wenig. Wir brauchen dringend mehr Mädchen und Frauen in der IT - um Fachkräfte zu sichern, um brachliegende Potenziale zu heben und neue Perspektiven zu ermöglichen.

Hessens digitale Zukunft ist weiblich

MINT-Berufe sind ein zentraler Teil der wirtschaftlichen Zukunft. Um mehr Frauen und Mädchen für IT- Berufe zu motivieren und langfristig den Anteil an weiblichen Akteuren in der Branche zu erhöhen, müssen vor allem Vorurteile und Klischees bei der Berufswahl abgebaut werden. MINT-Kompetenz ist nicht nur unabhängig vom Geschlecht, die Branche bietet auch zentrale Vorteile für Frauen und Mädchen. Neben einer großen Auswahl an vielfältigen und interessanten Positionen, warten überdurchschnittlich attraktive Gehälter, spannende und einflussreiche Verantwortungsbereiche sowie ein dynamisches und stark wachsendes Arbeitsumfeld mit sicheren Arbeitsplätzen auf die Bewerberinnen.

Veranstaltungsreihe

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Women Go Digital - let´s talk about IT“ sollen insbesondere Mädchen und Frauen ermutigt werden, in den IT-Bereich einzusteigen, um so die Digitalisierung und die digitale Zukunft aktiv mitzugestalten. Indem Akteure aus allen Bereichen sensibilisiert werden, soll das Thema stärker ins Bewusstsein der Menschen gelangen.

Auftakt der fünfteiligen Veranstaltungsreihe war die erste Talkrunde am 24. Juni 2021 mit dem Fokus auf Mädchen und jungen Frauen in der IT sein. Noch immer entscheiden sich junge Frauen seltener nach ihrem Schulabschluss für eine Ausbildung in der IT- Branche als Männer. Der Grundstein für eine spätere Berufswahl wird bereits in jungen Jahren gelegt. Deshalb ist es wichtig, dass Mädchen sich bereits im Schulalter mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen sowie IT-Themen auseinandersetzen und damit den Weg für eine spätere Karriere im IT-Bereich ebnen.

Schlagworte zum Thema