Förderung und Beratung bei Digitalisierungsfragen

Digitalisierung ist eine große Herausforderung für den Wirtschaftsstandort Hessen. Die Wirtschaftsförderung ist darauf ausgerichtet, über verschiedene Sektoren hinweg Unternehmen bei der digitalen Transformation zu unterstützen und digitale Start-ups zu fördern.

Hessen bietet für kleine und mittlere Unternehmen, Freiberufler und Handwerker Förderung und Beratung bei Digitalisierungsfragen.

  • Digi-Check

    Der DigitalisierungscheckÖffnet sich in einem neuen Fenster ist ein kostenloses Online-Tool. Damit bekommen Sie einen Überblick über den Stand der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen und zahlreiche weitere Tipps und Handlungsempfehlungen. Hinweise für individuelle Digitalisierungsstrategien können ebenfalls abgefragt werden. Die Auswertung umfasst alle wichtigen Themen wie Unternehmensorganisation, Mitarbeiter, intelligente Prozesse, Kunden-, Partner- und Zulieferbeziehungen bis hin zu Produkten, Service und Ressourceneffizienz.

  • Digi-Förderung

    Die Umsetzung der Strategie Digitales Hessen wird durch verschiedene Förderprogramme des Landes unterstützt. Mit der Förderung innovativer Unternehmen, bei der Schaffung und Erprobung von neuen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im Bereich Digitalisierung, wollen wir Hessens Position als IT-Standort und Treiber der Digitalisierung sichern. Mit der DigitalisierungsförderungÖffnet sich in einem neuen Fenster werden unter anderem modellhafte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in der Digitalisierung sowie der Wissens- und Technologietransfer im Bereich der Digitalisierung von der Wissenschaft an die Wirtschaft unterstützt.

  • Digi-Zuschuss

    Die Landesregierung fördert als weiteren Schritt die Digitalisierungsberatung für kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Freiberufler sowie das Handwerk und macht Hessens Unternehmen so fit in Sachen Digitalisierung. Seit Mitte 2018 unterstützt die Landesregierung den digitalen Transformationsprozess in Unternehmen mit einem DigitalisierungszuschussÖffnet sich in einem neuen Fenster von bis zu 10.000 Euro beziehungsweise 50 Prozent der Projektkosten. Weitere Fördermittel stehen für digitale Forschungs- und Entwicklungsprojekte sowie für den Wissenstransfer bereit.

Schlagworte zum Thema