Wissens- und Transferprojekte zur Digitalisierung

Ziel von Wissens- und Transferprojekten ist es, Erkenntnisse aus wirtschaftsnaher Forschung im Bereich Digitalisierung sichtbar und nutzbar zu machen. Unternehmen können durch neue innovative und digitale Verfahren von diesen Ergebnissen direkt profitieren.

Antragsberechtigt sind Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung (insbesondere Hoch­schulen) und Forschungsinfrastrukturen mit Sitz in Hessen. Das Vorhaben aus dem Bereich der Digitalisierung darf keine wirtschaftliche Tätigkeit darstellen, also keine Produkte oder Dienstleistungen auf einem bestimmten Markt anbieten(keine wirtschaftlichen Tätigkeiten im Sinne des Unionsrahmens sind Ausbildung, unabhängige Forschung und Entwicklung, Verbreitung von Forschungsergebnissen und Wissenstransfer).

Unsere Empfehlung:

Da komplexe Vorhaben einer professionellen Planung bedürfen, kann vorab eine Machbarkeitsstudie sinnvoll sein (siehe Förderlinie 1).

Im Merkblatt finden Sie im Einzelnen die Kriterien zur Förderung und Antragstellung. Gerne beraten wir Sie danach.
Mit der detailliert ausgearbeiteten Gliederungshilfe Skizze reichen Sie uns Ihr Vorhaben ein:

Distr@l-Kontakt

Distr@l Logo

Distr@l-Team

Mo - Do: 9:00 - 16:00 Uhr
Fr: 9:00 - 15:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass wir nur „PDF“ und die aktuellen Office-Dateiformate (*.docx, *.xlsx, *.pptx) empfangen können.

Schlagworte zum Thema