Anschluss von Glasfaserkabeln

Unsere Infrastruktur für die digitale Zukunft

Die Gigabitstrategie markiert die Schritte hin zu den superschnellen Netzen: bedarfsgerecht, umsetzungsorientiert und verständlich.

Die Digitalisierung schafft Möglichkeiten, sich in ganz Hessen so zu vernetzen, dass Teilhabe an wirtschaftlicher, technologischer und kultureller Entwicklung von jedem Ort in Hessen aus möglich ist. Ein flächendeckender Zugang zu gigabitfähigem Internet, mobilem WLAN und eine lückenlose Mobilfunkverbindung ist die Basis all dessen. Doch hierzu müssen die Voraussetzungen geschaffen werden. Unser Ziel ist es, allen Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen in den hessischen Kommunen eine leistungsfähige und auch im internationalen Vergleich wettbewerbsfähige Infrastruktur bereitzustellen.

Das Dashboard zeigt Kennzahlen zum Ausbau der digitalen Infrastruktur in Hessen. Per Klick auf einen Landkreis erhalten Sie seine Versorgungswerte. Für Detailinfos zu historischen Entwicklungen klicken Sie auf das Diagramm.

Hessen gehört beim Breitbandausbau inzwischen zu den bestversorgten Flächenländern. Um den stetig wachsenden Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden, sorgen wir mit der Umsetzung der Gigabitstrategie für Hessen in den kommenden Jahren für Glasfaser-Hochleistungszugänge zum Internet. Die Gigabitstrategie markiert die Schritte hin zu den superschnellen Netzen, die der stetig wachsende Datenverkehr benötigt - bedarfsgerecht, umsetzungsorientiert und verständlich. Ihr Ziel ist es, dass alle Bürgerinnen und Bürger und alle Unternehmen die digitalen Technologien nutzen und ihre Potenziale erschließen können, damit Hessen auch künftig ein so wirtschaftsstarkes wie lebenswertes Land bleibt.

Erste Umsetzungsmaßnahmen zum Gigabitausbau

  • Beschleunigung des Ausbaus durch Optimierung und Digitalisierung der Genehmigungsverfahren
  • aktive Gigabit-Förderung zur Anbindung sozioökonomischer Schwerpunkte durch das Land (insbesondere Schulen)
  • Erweiterung der knappen Tiefbauressourcen durch innovative Pilotprojekte

Zentrale Ziele

  • bis 2025: Bereitstellung gigabitfähiger Infrastrukturen unter besonderer Berücksichtigung der vorrangigen Anbindung von sozioökonomischen Einrichtungen, wie Bildungseinrichtungen, publikumsorientierte öffentliche Einrichtungen sowie Gewerbestandorte

  • bis 2030: Flächendeckender Ausbau von Glasfaseranschlussnetzen inklusive einer Glasfaser-Inhouse-Verkabelung (FTTH-Netze)

  • Verdichtung und Weiterentwicklung des 4G-LTE-Netzes inklusive verbesserter Versorgung von Verkehrswegen
  • im Rahmen des Mobilfunkpakts hat Hessen sich als Ziel gesetzt, 4.800 Mobilfunkstandorte neu zu errichten oder umfassend zu modernisieren.
  • Mobilfunkförderprogramm in Höhe von 50 Mio. Euro zur Schließung der letzten „weißen Flecken“
  • Beschleunigung des Ausbaus sowie Optimierung und Digitalisierung der Prozesse
  • seit 2020: 5G-Rollout und schrittweiser Ausbau der 5G-Netze unter vorrangiger Berücksichtigung wichtiger Verkehrstrassen

  • Mit dem Förderprogramm „Digitale Dorflinde“ werden leistungsstarke Hotspots auf öffentlichen Plätzen und in kommunalen Einrichtungen wie etwa Bibliotheken oder Rathäusern gefördert.
  • Mit den geförderten Hotspots soll eine erstmalige, öffentlich zugängliche und kostenfreie WLAN-Ausleuchtung vorgenommen werden.