Gruppenfoto: Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus beim Tennis- und Eisclub Darmstadt e.V.

Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

TEC Darmstadt e.V. erhält Förderungen über 67.000 Euro

Mit den Zuwendungen soll eine Traglufthalle über zwei Felder des Tennisplatzes errichtet und der Hockey Kunstrasenplatz saniert werden.

Lesedauer:4 Minuten

Für moderne und bedarfsgerechte Sportstätten investiert Hessen in Sportprojekte. Davon profitiert der Tennis- und Eisclub Darmstadt e.V. (TEC Darmstadt e.V.). Im Rahmen ihrer Sommerreise übergibt Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus zwei Zuwendungsbescheide über insgesamt 67.000 Euro aus dem Sonder-Investitionsprogramm des Ministeriums des Innern und für Sport „Sportland Hessen“. Damit soll eine Traglufthalle über zwei Felder des Tennisplatzes errichtet und der Hockey Kunstrasenplatz saniert werden. Mit der Sportförderpolitik der Landesregierung sollen Bestand und Vielfalt der Sportlandschaft in Hessen gesichert sowie Vereine und Kommunen entlastet werden.

„Es gibt nichts Schöneres als ein aktives Sporterlebnis. Fitness und Gesundheit sind wichtige Leistungen des Sports. Gerade im Verein lernen besonders junge Menschen aber auch Toleranz, Verantwortung und Gemeinschaft“, sagte Ministerin Sinemus bei der Übergabe der Förderung. „Ein wichtiges Ziel der hessischen Sportförderung ist es, allen Altersgruppen Chancen und Anreize zur aktiven sportlichen Betätigung zu geben: durch moderne Sportstätten und gleichzeitig aktivem Vereinsleben. Hier wollen wir mit unseren Sport-Förderprogrammen ansetzen.“

Erhalt und Ausbau des Sportangebots

Der TEC Darmstadt e.V. hat gut 800 Mitglieder. Knapp 300 davon sind Kinder, rund 140 junge Erwachsene bis 27 Jahren. Mit seinen 13 Außen- und zwei Hallenplätzen ist der Club im Sommer sehr ausgelastet. Im Winter haben viele Kinder und junge Erwachsene gar keine Chance auf ein Tennis-Training. So kann der Verein den Bedarf nicht decken und verliert zudem regelmäßig neu gewonnene Mitglieder. Mit der neuen Traglufthalle, die mit 50.000 Euro vom Land gefördert wird, kann das Sportangebot im Winter um zwei weitere bespielbare Felder erweitert werden. In der Hockeyabteilung des TEC Darmstadt e.V. bespielen aktiv vier Erwachsenen- und 14 Jugendmannschaften den Kunstrasenplatz. Baumwurzeln haben über die Jahre den Platz verformt, was einen ordentlichen Trainings- und Spielbetrieb nicht mehr möglich macht. In Eigenleistung bereiten die Vereinsmitglieder die Arbeiten vor, die Instandsetzung wird jedoch von einer Fachfirma übernommen. Das Land Hessen fördert davon 17.000 Euro über einen Landeszuschuss.

„Nur mit Mitgliedsbeiträgen wäre es nicht möglich, diese Projekte umzusetzen. Mit den Förderungen des Landes Hessen gelingt es, unser attraktives Sportangebot am Böllenfalltor zu erhalten und auszubauen“, so die Erste Vorsitzende des TEC Darmstadt e.V., Sonja von Keussler. „Davon werden viele Tennis- und Hockeybegeisterte in Darmstadt und Umgebung profitieren und wir haben die Möglichkeit, neue Mitglieder zu gewinnen.“

Zum Hintergrund

Hessens Sportvereine zählen mehr als 2 Millionen Mitglieder, die in rund 7.500 Vereinen des Landessportbundes organisiert sind. Die Hessische Landesregierung hat den organisierten Sport in Hessen 2021, unabhängig von Corona-Hilfsprogrammen, mit einem Volumen von rund 61 Millionen Euro unterstützt. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen.

Die Sportförderpolitik der Landesregierung setzt dabei bei den kleinsten Einheiten, den Vereinen in den Kommunen an. Die Bandbreite der Unterstützung für insbesondere kleinere Vereine reicht von der Neuanschaffung von Sportgeräten über die Sicherung des Trainings- und Spielbetriebes bis zur Förderung der Jugendarbeit. 2022 unterstützt die Hessische Landesregierung den Sport mit Rekordinvestitionen. Insgesamt rund 65,5 Millionen Euro stehen für die Förderung des Sports in Hessen bereit.

Schlagworte zum Thema