Manfred Krupp

Krupp, Manfred_(c) HR Ben Knabe.jpg

Manfred Krupp

Manfred Krupp ist Intendant des Hessischen Rundfunks. Von 1971 bis 1976 war er als freier Mitarbeiter bei der Rhein-Zeitung, Lokalausgabe Neuwied/Rhein, tätig. 1974 schloss er sein Abitur in Neuwied/Rhein ab und diente von 1974 bis 1976 in der Bundeswehr. 1983 schloss er ein Studium der Politik, Soziologie und des Öffentlichen Rechts in Marburg und Gießen ab und arbeitete ein Jahr als Studiengangplaner an der Universität/Gesamthochschule Kassel. Im Jahr 1984 begann er beim Hessischen Rundfunk (Fernsehen) mit dem Volontariat. Ab 1986 arbeitete er dort als Fernsehredakteur. Seit 1990 war er als landespolitischer Korrespondent und Leiter des HR-Fernsehstudios Wiesbaden tätig.

1996 leitete er die Abteilung Hesseninformation beim hr und wurde 1999 zum stellvertretenden Chefredakteur Fernsehen ernannt. Außerdem wurde er im selben Jahr Kommentator für die Tagesthemen. Am 1. April 2001 übernahm er die Funktion des Chefredakteurs Fernsehen und am 1. April 2005 wurde er zum Fernsehdirektor des HR ernannt. Ab dem 1. März 2010 übernahm er die Stellvertretung des Intendanten und wurde am 5. Februar 2016 zum Intendanten des Hessischen Rundfunks gewählt.

Manfred Krupp lebt in Frankfurt, ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Hessen-Suche