Machbarkeitsstudien

Machbarkeitsstudie_AdobeStock_31524806.jpeg

Taschenrechner neben Kuchen- und Säulendiagramm

Gefördert werden Tätigkeiten zur Bewertung und Analyse des Potenzials eines Vorhabens für die Vorbereitung von Innovationsprojekten oder zur unabhängigen Analyse von Sachverhalten mit Digitalisierungsbezug. Damit können Sie Ihre Projektplanung und die Erfolgsaussichten von komplexen Vorhaben strukturieren und so verbessern. Gefördert werden können ebenso Tätigkeiten, um festzustellen, welche Ressourcen für die Durchführung eines Vorhabens erforderlich sind und welche Erfolgsaussichten das Vorhaben voraussichtlich aufweist.
Ziel beider Varianten ist es, Ihnen durch objektive und rationale Darlegung der Stärken und Schwächen eine Entscheidung zu erleichtern und die damit verbundenen Möglichkeiten und Gefahren zu erkennen.

Antragsberechtigt sind KMU sowie Hochschulen und Forschungsreinrichtungen. Das Vorhaben muss in Hessen durchgeführt werden.
Im jeweiligen Merkblatt (siehe Downloads unten) finden Sie detaillierte Informationen zur Förderung und Antragstellung.

Eine Machbarkeitsstudie kann nicht nur die Erfolgsaussichten Ihres Vorhabens erhöhen, sie kann auch eine gute Vorbereitung für einen Förderantrag sein.

Mit den folgenden Fragen können Sie vorab testen, ob eine Machbarkeitsstudie für Sie in Frage kommen könnte.

  1. Vertreten Sie ein KMU oder eine Hochschule/Forschungseinrichtung aus Hessen?
  2. Möchten Sie ein geplantes Innovationsvorhaben im digitalen Kontext vorbereiten, strukturieren oder analysieren?
  3. Soll eine Studie die Entscheidungsfindung zu den Möglichkeiten, Risiken und erforderlichen Ressourcen erleichtern?

Wenn Sie alle drei Fragen mit JA beantwortet haben, kann eine Förderung ggf. in Frage kommen.

Gerne beraten wir Sie danach, die Kontaktdaten finden Sie rechts.

Hessen-Suche