Monsignore Dr. Georg Bätzing

Monsignore Dr. Georg Bätzing, Bischof von Limburg, in Kirchen geboren und aufgewachsen in Niederfischbach an der Sieg, der sogenannten Trierischen Insel im Westerwald (Kreis Altenkirchen), nicht weit von der Limburger Bistumsgrenze. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie in Trier und Freiburg wurde er 1987 zum Priester geweiht. Er war Kaplan in Klausen und Koblenz, ehe er 1990 die stellvertretende Leitung des Bischöflichen Priesterseminars in Trier übernahm. Von 1996 bis Januar 2010 war Bätzing dann als Regens für die Priesterausbildung im Bistum Trier verantwortlich und leitete das Priesterseminar.

2005 wurde er von Papst Benedikt XVI. zum Monsignore ernannt. Im November 2007 berief ihn der damalige Bischof von Trier, Dr. Reinhard Marx, zum Leiter der Heilig-Rock-Wallfahrt. Seit dem 1. November 2012 leitete er als Generalvikar das Bischöfliche Generalvikariat in Trier. Papst Franziskus ernannte ihn am 1. Juli 2016 zum Bischof von Limburg. Am 18. September 2016 wurde Georg Bätzing im Hohen Dom zu Limburg zum 13. Bischof von Limburg geweiht.

Er ist Mitglied des Präsidiums des 3. Ökumenischen Kirchentags 2021 in Frankfurt. Außerdem ist er katholischer Bischöflicher Vorsitzender des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen. Am 3. März 2020 wurde er zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gewählt.

Schlagworte zum Thema